Ihr direkter Weg zu uns:
Neues aus dem NAKUK
Slider
Logo

basenfasten Urlaub an der Nordsee im Zusammenhang mit Intervallfasten

15. November 2019

Ob Ihr basenfasten Urlaub an der Nordsee eine Form des Intervallfastens ist und ob sich diese beiden Varianten miteinander vereinbaren lassen, schlüsselt Sabine Wacker in diesem Video auf.

Charakteristika des Intervallfastens

Das Intervallfasten erfreut sich großer Beliebtheit, da drei Vorteile besonders prominent in den Vordergrund treten: eine Gewichtsreduktion, eine einfache Umsetzung und eine Vielzahl an Studien mit positiven Ergebnissen. Bei dieser Fastenform gibt es verschiedene Modelle, die eine andere Philosophie verfolgen. Gleich bleibt, dass zwei Zeiträume festgelegt werden in denen jeweils ohne Einschränkungen gegessen und regeneriert, also keine Nahrung oder eine reduzierte Kalorienanzahl zu sich genommen wird. Die Intervalle unterscheiden sich je nach Variante, beispielsweise sind Verhältnisse von 12:12 oder 16:8 Stunden oder 5:2 Tagen verbreitet.

 

Beim Intervallfasten werden laut Studien diverse Vorgänge beobachtet, welche diese positiven Effekte hervorbringen könnten. Dazu zählen die Autophagie, sozusagen ein Reparaturmechanismus des Körpers, der nach circa 12 Stunden Fasten eintritt. Des Weiteren ist teilweise eine beginnende Ketoazedose zu beobachten, die einen beschleunigten Fettabbau verursachen kann – Studien zu den Vor- und Nachteilen sind in diesem Fall noch nicht abgeschlossen. Die Gewichtsabnahme könnte mit der Kalorienreduktion zusammenhängen, die zum Ende des Intervallfastens jedoch in den Jojo-Effekt übergehen kann. Ergebnisse von Langzeitstudien liegen zu diesem Thema bis dato nicht vor.

 

Übertragung auf den basenfasten Urlaub nach wacker® an der Nordsee

Inwiefern lassen sich diese Faktoren auf Ihren basenfasten Urlaub an der Nordsee übertragen? Während des basenfastens nach wacker® entsteht durch den Verzicht auf Säurebildner automatisch eine Reduktion der Kalorienanzahl, weshalb es auch hier zur Gewichtsabnahme kommen kann. Darüber hinaus empfehlen die wacker®-Regeln, dass gegen 18 Uhr die letzte Mahlzeit des Tages eingenommen wird, damit über Nacht ein schonender Stoffwechsel gefördert werden kann. Frühstücken Sie beispielsweise um 9 Uhr haben Sie einen Fastenintervall von 15 Stunden erreicht und eine Autophagie könnte einsetzen.

 

Bisher wurde eine beginnende Ketoazedose während des basenfasten nicht beobachtet. Während der Essenszeiten wird auf ausgewogene Gerichte geachtet, die gehaltvoll an Vitaminen, Mineralstoffen und weiterer wertvoller Inhaltstoffe ist.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei einer basenfasten Kur Überschneidungen mit dem Intervallfasten auftreten. Gemäß aktueller Studien könnte ein positiver Effekt aus beiden Varianten erzielt werden, wenn während der Essenszeiten im Intervallfasten auf eine basenreiche Ernährung, also einem Verhältnis von 4:1 oder 5:1 Basenbildner zu Säurebildner, geachtet wird.

 

Im Wellnesshotel NAKUK an der Nordsee richten wir uns nach den von wacker® empfohlenen Essenszeiten und reichen Ihnen stets frische basische Gerichte sowie reichlich Wasser und Kräutertees.

 

Zurück zum Blog